Presseinformation vom 25.01.2019

Mit Magie durch die Nacht: Hochfügen wird zur spektakulären Showbühne

Hochfügen Nacht | Fire meets snow

Zu dieser Presseinformation gibt es: 6 Bilder

Kurztext (619 Zeichen)Plaintext

Hochfügen, 30. Jänner 2019 - Ganz nach dem Motto „Fire meets Snow“ kehrt die actionreiche Hochfügen Nacht zurück in die Bergwelt. An sieben Abenden von 31.01. – 14.03.2019 wird den Gästen so richtig eingeheizt: Bei einer einzigartigen Demoshow mit atemberaubenden Schanzensprüngen, Skiakrobatik, Formationsfahrten und eindrucksvollen Licht- und Feuereffekten geht der Puls in die Höhe. Das abschließende bombastische Feuerwerk erleuchtet den Himmel hoch über dem Zillertal. Noch Power? Dann ab auf die Skier zum Nachtskilauf bei den Lamarkliften.

In luftiger Höhe
Am 31.01. findet die Hochfügen Nacht zum ersten Mal in dieser Saison statt. Feuer und Flamme sind hier nicht nur die Zuschauer: Eine feurige Show von Pyroterra und die beeindruckende Akrobatik und Schanzensprünge von Freestylern verzaubern Groß und Klein. Die Profis der vier Skischulen zeigen mit ihrer Skishow, was mit viel Übung gelernt werden kann. Das ist aber noch lang nicht alles. Die Pyro Minihelikopter Show bringt den Himmel zum Funkeln, während Wurli Wurm – bekannt aus „Das Supertalent“ – für bewegliche Unterhaltung sorgt. Das große Finale – ein farbenfrohes und gigantisches Feuerwerk bildet den krönenden Abschluss der spektakulären Hochfügen Nacht. 
 
Die Nacht zum Tag machen
Auf die Skier, fertig, los! Einatmen – ausatmen und die kristallklare Bergluft in sich aufsaugen. Bei der Hochfügen Nacht wartet ein besonderer Nachtskilauf unter sternenklarem Himmel, der jede Faser des Körpers belebt. Von 20 bis 22 Uhr wird bei den Lamarkliften die Nacht zum Tag gemacht. Eine neue und reizvolle Facette der Piste zeigt sich im Schutze der Nacht – glitzernde Schneekristalle funkeln im Licht des Mondscheins. Umgeben von einer eindrucksvollen Bergkulisse wird die Nacht zum genussvollen Skierlebnis ¬– so macht Nachtskilaufen einfach Spaß. 

Pures Vergnügen wartet bei der Hochfügen Nacht – sieben Mal in der Saison:
 
Die Termine: 31.01.19, 07.02.19, 14.02.19, 21.02.19, 28.02.19, 07.03.19, 14.03.19
 
 
Informationen zur Hochfügen Nacht – Fire meets Snow:
Beginn der Show: 21 Uhr an den Lamarkliften
Gratis Shuttle von Fügen nach Hochfügen und zurück: 20.00 Uhr Abfahrt Fügen Bahnhof (Zustiegsmöglichkeiten Hotel Kosis, Dorfplatz Fügen und Spieljochbahn) / Rückfahrten 22.15 Uhr und 23.30 Uhr


Zahlen und Fakten zum Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal:
  • 5-Sterne-Skigebiet
  • 6 Gondelbahnen, 11 Sesselbahnen, 19 Schlepplifte, drei Förderbänder
  • Rund 90 Pistenkilometer
  • 83 Prozent des Skigebiets bestehen aus blauen und roten Familienabfahrten
  • Fast 100 Prozent der Pisten können bis ins Tal beschneit werden
  • Kinder unter sechs Jahren fahren gratis, bis 15 Jahre gelten 50 Prozent und bis 18 Jahre noch 20 Prozent Ermäßigung
  • Skiresort.de kürt Hochfügen-Hochzillertal zum Testsieger – 22 Premium-Skigebiete im Vergleich
  • Bei zwölf der 18 Bewertungskriterien erhielt das Skigebiet die Höchstnote von 5,0, darunter in den Hauptkategorien „Pistenangebot“, „Lifte und Bahnen“, „Schneesicherheit“ und „Präparierung“
  • „Stephan-Eberharter-Goldpiste“ freitags mit Flutlicht 
Weiterführende Informationen finden Sie auch unter www.best-of-zillertal.at.

 
 
 

Erste Ferienregion

Die „Erste Ferienregion im Zillertal“ ist eine der größten Ferienregionen im Alpenraum. 2,5 Millionen Übernachtungen im Jahr verteilen sich auf zwölf Dörfer, darunter die beiden Hauptorte Fügen und Kaltenbach. Die Skigebiete Hochfügen-Hochzillertal und Spieljoch lassen mit über 100 Pistenkilometer und 48 Liftanlagen bei Winterurlaubern keine Wünsche offen. Alles zu familienfreundlichen Preisen. Im Sommer können Besucher der „Ersten Ferienregion im Zillertal“ Golfen, Wandern und Biken. Eine Besonderheit  zu jeder Jahreszeit: Regionale und internationale Kulinarik, u.a. auf den beiden Luxushütten Kristall- und Wedelhütte. Dazu punktet die Region mit sehr guter Erreichbarkeit per Zug, Flug und PKW. Durch die Nähe zur Autobahn braucht man z.B. von München nur rund eineinhalb Stunden ins Zillertal.
Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 608 x 3 456
Hochfügen Nacht | Fire meets snow
4 608 x 3 456
Hochfügen Nacht | Fire meets snow
4 608 x 3 456
Hochfügen Nacht | Fire meets snow
4 608 x 3 456
Hochfügen Nacht | Fire meets snow
4 608 x 3 456
Hochfügen Nacht | Fire meets snow
4 608 x 3 456

Kontakt

Andrea Steiner, BA
tel +43 (0) 512 565616 - 643
mobil +43 (0) 664 884 245 93
mail a.steiner@p8.eu

P8 GmbH
Sparkassenplatz 2 / Top 510
6020 Innsbruck / Austria
www.p8.eu
 

Hochfügen Nacht | Fire meets snow (. jpg )

Maße Größe
Original 4608 x 3456 6 MB
Medium 1200 x 900 124,2 KB
Small 600 x 450 57,3 KB
Custom x