Presseinformation vom 10.01.2020

Spektakuläre Pisten-Nacht: Hochfügens Skierlebnis mit Showeffekt

HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl

Zu dieser Presseinformation gibt es: 6 Bilder | 1 Dokument

Kurztext (599 Zeichen)Plaintext

Hochfügen, 13. Jänner 2020 – Wo sich Action und Performance vereinen: Unter dem Motto „Fire meets Snow“ lädt Hochfügen in der Saison 2020 wieder zur einzigartigen Hochfügen Nacht. Hier erleben Pistenbegeisterte an insgesamt sieben Abenden vom 23.01. – 05.03.2020 imposante Schanzensprünge, kunstvolle Formationsfahrten mit Licht- und Feuershow und ein atemberaubendes Feuerwerk. Kombiniert mit dem Nachtskilauf bei den Lamarkliften unter sternenklarem Himmel, wird das Event zum unvergesslichen Bergspektakel für Brettsportfans.

Akrobatik auf die Spitze treiben
Feurig fröhlich startet die Hochfügen Nacht am 23.01.2020: Hier treffen Skiakrobaten auf Lichteffekte und loderndes Feuer. An den Lamarkliften beginnen die Performances jeweils um 21 Uhr und begeistern mit Feuer- und Lichtshows von Pyroterra die gespannten Zuschauer. Wenn die Freestyler sich zu Schanzensprüngen und Kunstfertigkeiten auf die Piste begeben und die Skilehrer der vier Skischulen ihre Pistenshow präsentieren, ist eines schnell klar: Skifahren wird in Hochfügen auf eine neue Stufe gehoben. Für Powder-Power sorgt der Motorsportliebhaber Klaus Fleckinger, der mit seinem Pyro-Quad die Piste einheizt. Am Ende des eindrucksvollen Outdoor-Spektakels wartet der finale Höhepunkt. Ein farbenfrohes Feuerwerk hüllt die Zillertaler Gipfel in ein strahlendes Lichtermeer und rundet das Event ab.

Expandierter Wedel-Spaß
In Hochfügen gehen die Skilifte in die Verlängerung: Von 20 bis 22 Uhr schnallen alle Sportbegeisterten selbst die Skier an, um auf der beleuchteten Piste die Hänge zu erobern. Die Kulisse der nächtlichen Idylle wird zum Paradies für Nachtaktive. Die Finsternis eröffnet den Besuchern eine neue, reizvolle Facette des Skisports – ein außergewöhnliches Erlebnis auf den funkelnden Pisten im Schein des Mondes. Gepaart mit Showeinlagen, die ins Staunen versetzen, wird der Donnerstagabend zur Pisten-Nacht der Extraklasse.

Skivergnügen und Performances im nächtlichen Panorama Hochfügens – an sieben Donnerstagabenden:

Die Termine: 23.01.20, 30.01.20, 06.02.20, 13.02.20, 20.02.20, 27.02.20, 05.03.20

Informationen zur Hochfügen Nacht – Fire meets Snow:
Beginn der Show: 21 Uhr an den Lamarkliften
Gratis Shuttle von Fügen nach Hochfügen und zurück: 20.00 Uhr Abfahrt Fügen Bahnhof (Zustiegsmöglichkeiten Hotel Sonne, Dorf-Platz 2 Fügen und Spieljochbahn) / Rückfahrten 22.15 Uhr und 23.30 Uhr

Zahlen und Fakten zum Skigebiet Hochfügen-Hochzillertal:
• 5-Sterne-Skigebiet
• 6 Gondelbahnen, 11 Sesselbahnen, 19 Schlepplifte, drei Förderbänder
• Rund 90 Pistenkilometer
• 83 Prozent des Skigebiets bestehen aus blauen und roten Familienabfahrten
• Fast 100 Prozent der Pisten können bis ins Tal beschneit werden
• Kinder unter sechs Jahren fahren gratis, bis 15 Jahre gelten 50 Prozent und bis 18 Jahre noch 20 Prozent Ermäßigung
• Skiresort.de kürt Hochfügen-Hochzillertal zum Testsieger – 22 Premium-Skigebiete im Vergleich
• Bei zwölf der 18 Bewertungskriterien erhielt das Skigebiet die Höchstnote von 5,0, darunter in den Hauptkategorien „Pistenangebot“, „Lifte und Bahnen“, „Schneesicherheit“ und „Präparierung“
• „Stephan-Eberharter-Goldpiste“ freitags mit Flutlicht

Weiterführende Informationen finden Sie auch unter www.best-of-zillertal.at



Erste Ferienregion

Die Ferienregion Fügen-Kaltenbach im Zillertal ist eine der größten Ferienregionen im Alpenraum. 2,5 Millionen Übernachtungen im Jahr verteilen sich auf zwölf Dörfer, darunter die beiden Hauptorte Fügen und Kaltenbach. Die Skigebiete Hochfügen-Hochzillertal und Spieljoch lassen mit über 120 Pistenkilometer und 48 Liftanlagen bei Winterurlaubern keine Wünsche offen. Alles zu familienfreundlichen Preisen. Im Sommer können Besucher der Ferienregion Fügen-Kaltenbach im Zillertal Golfen, Wandern und Biken. Eine Besonderheit  zu jeder Jahreszeit: Regionale und internationale Kulinarik, u.a. auf den beiden Luxushütten Kristall- und Wedelhütte. Dazu punktet die Region mit sehr guter Erreichbarkeit per Zug, Flug und PKW. Durch die Nähe zur Autobahn braucht man z.B. von München nur rund eineinhalb Stunden ins Zillertal.
Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

4 608 x 3 456
HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl
4 608 x 3 456
HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl
4 608 x 3 456
HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl
4 608 x 3 456
HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl
4 608 x 3 456
HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl
4 608 x 3 456

Dokumente


Kontakt

Andrea Steiner, BA
tel +43 (0) 512 565616 - 643
mobil +43 (0) 664 884 245 93
mail a.steiner@p8.eu

P8 GmbH
Sparkassenplatz 2 / Top 510
6020 Innsbruck / Austria
www.p8.eu
 

HochfügenNacht-Fire meets Snow_Christoph Taferl (. jpg )

Maße Größe
Original 4608 x 3456 9,3 MB
Medium 1200 x 900 133,9 KB
Small 600 x 450 71,6 KB
Custom x

PT_HochfügenNacht_090120

.pdf 3,3 MB