Presseinformation vom 27.06.2019

VORARLBERGER SKILEHRERVERBAND: SKILEHRER SIND WICHTIGER MOTOR DES WINTERTOURISMUS

1760 SKILEHRER IM EINSATZ FÜR ÜBER 150.000 GÄSTE

Kurztext (36115 Zeichen)Plaintext

Dalaas, 27.06.2019 - Der Vorarlberger Skilehrerverband zieht eine positive Saisonbilanz 2018/19. Eine Umfrage unter allen Skischulen und konzessionierten Skilehrern bestätigt dies eindrucksvoll: Insgesamt nahmen über 150.000 Gäste und Einheimische das Kursangebot an. Unterrichtet wurden sie von 1760 Skilehrern. Herausfordernd für die Skischulen war der hohe Personalbedarf in den Saisonspitzen und die lange Zwischensaison von den Semester- bis zu den Osterferien.

 

Eine Gute Ausbildung ist die voraussetzung für zufriedene Gäste

Der Vorarlberger Skilehrerverband befragte seine Mitglieder zur Wintersaison 2018/19. Das Ergebnis der Umfrage bestätigt eindrucksvoll, dass die Skischulen und Skilehrer im Land ein wichtiger Motor des Wintertourismus sind. Die Skischulen beschäftigten 1600 Skilehrer, die zusammen mit den 160 konzessionierten Skilehrern über 150.000 Gäste betreuten. Die gute Ausbildung und die hohen Qualitätsstandards, die Vorarlbergs Skilehrer auszeichnen, sind ein wichtiges Erfolgsrezept für die Zufriedenheit der Gäste. „Für uns steht immer die Sicherheit und Zufriedenheit des Kunden im Mittelpunkt. Nur wenn der Gast rundum zufrieden ist, kehrt er im nächsten Jahr auch zurück. Kaum eine Branche verbringt mehr Zeit im intensiven Kontakt mit den Gästen und ist dadurch so entscheidend für das Wohlbefinden wie wir“, ist Thomas Egger, Obmann des Vorarlberger Skilehrerverbandes überzeugt.

Herausforderungen des Winters: späte Osterwoche und gestiegener Personalbedarf in den Saisonspitzen

Das Umfrageergebnis zeigt auch klar die wachsenden Ansprüche der Winterurlauber. Schon seit einigen Jahren wollen immer mehr Wintersportler privaten Skiunterricht, anstatt des klassischen Gruppenkurses. „Der Gast will in kurzer Zeit möglichst viel lernen, dabei aber zeitlich trotzdem voll flexibel sein. Man will im Urlaub keine Kompromisse, sondern die bestmögliche und auf sich maßgeschneiderte Betreuung“, ist sich Egger sicher.

Die höhere Nachfrage an Privatkursen führte auch zu einem höheren Bedarf an Skilehrern. Gerade in Spitzenzeiten war es schwierig diesen Bedarf zu decken. Um auch in Zukunft die Vorarlberger Wintergäste bestmöglich betreuen und aktuelle Trends abdecken zu können, weitet der Vorarlberger Skilehrerverband das Ausbildungsangebot weiter aus und bietet mehr Termine, auch regional, an. Durch die intensive Bildungsarbeit des Skilehrerverbandes werden jedes Jahr rund 600 Skilehrer geschult und ausgebildet.

Schon in den letzten Jahren kam es zu einer spürbaren Konzentration der Gäste in den Ferienzeiten. Durch das späte Osterfest, und die damit verbundene lange Pause zwischen Semester- und Osterferien, war dieser Effekt heuer besonders spürbar. Speziell im März waren die Gästezahlen und damit die Nachfrage an Skikursen niedriger als erhofft.

Anders als erwartet führten die starken Schneefälle zu keinen Einbußen

Positiv für den Saisonverlauf bewerteten die Skischulen den intensiven Schneefall zu Beginn des Jahres. „Durch den starken Schneefall hatten wir den ganzen Winter perfekte Pistenbedingungen. Von dem proklamierten Schneechaos war überhaupt nicht zu sprechen“, hält Egger fest.


Über den VSLV

Der Vorarlberger Skilehrerverband wurde 1936 unter dem damaligen Obmann Fritz Schatzmann gegründet. Der Verband ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts und erfüllt auch gesetzlich übertragene Aufgaben des Landes. Zu den Kernaufgaben des Verbandes gehören die Aus- und Weiterbildung sowie Serviceleistungen an die Mitglieder. Heute zählt der Verband 1760 Mitglieder, 44 Skischulen und 160 konzessionierte Skilehrer in ganz Vorarlberg. Alleine im Juli 2018 absolvieren 40 Personen die Praktikantenkurse Ski und Snowboard. Insgesamt nehmen jährlich rund 600 Skilehrer an Aus- oder Fortbildungen teil.

Kontakt

Thomas Luhan
tel +43 (0) 512 565616 - 631
mobil +43 (0) 664 884 247 53
mail t.luhan@p8.eu

P8 GmbH
Sparkassenplatz 2 / Top 510
6020 Innsbruck / Austria
www.p8.eu
 

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x