Presseinformation vom 26.03.2024

58. Seilrennen: Zamm'halten beim Saisonfinale in Hochfügen

Seilschaft © filmingpool.at / filmreiter.at

Auch heuer besteht eine Seilschaft besteht beim 58. Seilrennen in Hochfügen aus drei aneinander geknoteten Personen.

Zu dieser Presseinformation gibt es: 2 Bilder 1 Dokument

Kurztext 263 ZeichenPlaintext

Am Sonntag, 14. April, lädt das Skigebiet Hochfügen wieder zum traditionellen Endpunkt der Wintersaison ein: dem Hochfügener Seilrennen. Das Event vereint Tradition, geselliges Beisammensein und sportlichen Ehrgeiz in einem Atemzug.

Hochfügen, 27.03.2024 – Beim legendären Seilrennen für Kinder und Erwachsene absolvieren Skifahrer in Dreierteams den Riesentorlauf auf der Piste Waidoffen 11 – und das miteinander verbunden am Seil. Doch das Seilrennen ist mehr als nur ein Rennen: Bei einem geselligen Fest wird die kalte Jahreszeit mit Live-Musik und einem Rahmenprogramm verabschiedet. "Ein Winter in Hochfügen ohne das Seilrennen? Unvorstellbar", so Helmuth Grünbacher, der Geschäftsführer der Skiliftgesellschaft Hochfügen. "Es ist einfach das pulsierende Herz unseres Saisonabschlusses", so Grünbacher weiter.

Rennstart: 9:30 Uhr
Der Tag des 58. Seilrennens beginnt am 14. April früh um 8:00 Uhr mit der Vergabe der Startnummern an der Talstation 8er Jet. Um 9:30 Uhr startet dann das erste Rennen – traditionell mit den Kinder-Seilschaften. Auch diese Gruppen bestehen aus drei Skifahrern, die mit einem Seil verbunden die Riesentorlaufstrecke bewältigen. Nur in der Rennklasse, die um 10:30 Uhr startet und um den kunstvoll geschnitzten Wanderpokal kämpft, muss zumindest eine Frau Teil der Seilschaft sein. Zum Abschluss folgt dann der „Flotte 3er“ – mit vielen kunterbunt gemischten Teams.

Beste Stimmung garantiert
Der Saisonabschluss in Hochfügen ist ein Fest für die ganze Region mit Unterhaltung für jedes Alter. Das bunte Kinderprogramm, der U1 Musikanten-Nachmittag mit "Die Klobnstoana", der Band "Sonnwend", den "4 Tiroler", der Band "Grenzgängersound aus dem Zillertal" und den "Die Woazgruiba aus Südtirol" sorgen für beste Stimmung auf der 8er-Alm. Den traditionellen Abschluss nimmt an diesem letzten Tag der Saison die traditionelle Winterverbrennung ein. Mit der Abschlussgondelfahrt um 17:00 Uhr, der die Teilnehmer und Zuschauer zurück zur Talstation bringt, und der Nachtschwärmerbus zurück nach Fügen fährt, sagt das Hochfügen Team dann "Herzlichen Dank und 'Auf Wiedersehen' bis zum Herbst".

Anmeldungen bis 12. April möglich
Seilschaften können sich bis 12. April, 14:00 Uhr online unter https://www.hochfuegenski.com/live-aktuelles/veranstaltungen/seilrennen/ für das Rennen registrieren. Das Nenngeld von 30 Euro pro Erwachsenenseilschaft geht direkt an die Nachwuchs-Förderung des ausrichtenden Wintersportverein WSV Fügen. Fußgänger werden. wie gewohnt kostenlos zur 8er-Alm gebracht, um Teil des Spektakels zu sein.

Weitere Informationen unter www.hochfuegenski.com.


Erste Ferienregion
Die Ferienregion Fügen-Kaltenbach im Zillertal ist eine der größten Ferienregionen im Alpenraum. 2,5 Millionen Übernachtungen im Jahr verteilen sich auf zwölf Dörfer, darunter die beiden Hauptorte Fügen und Kaltenbach. Die Skigebiete Hochfügen-Hochzillertal und Spieljoch lassen mit über 120 Pistenkilometer und 48 Liftanlagen bei Winterurlaubern keine Wünsche offen. Alles zu familienfreundlichen Preisen. Im Sommer können Besucher der Ferienregion Fügen-Kaltenbach im Zillertal Golfen, Wandern und Biken. Eine Besonderheit  zu jeder Jahreszeit: Regionale und internationale Kulinarik, u.a. auf den beiden Luxushütten Kristall- und Wedelhütte. Dazu punktet die Region mit sehr guter Erreichbarkeit per Zug, Flug und PKW. Durch die Nähe zur Autobahn braucht man z.B. von München nur rund eineinhalb Stunden ins Zillertal.
Alle Inhalte dieser Presseinformation als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder (2)

Seilschaft
5 432 x 3 658 © filmingpool.at / filmreiter.at
Seilschaft2
5 789 x 3 843 © filmingpool.at / filmreiter.at



Kontakt

Hochfügen - Julia Kronthaler

Julia Kronthaler
Skigebiet Hochfügen
Tel.: +43 699 / 11192585
Mail: j.kronthaler@agenturplus.at